Um 18:00 haben wir uns vor der Brauerei getroffen. Zum Glück ist ein Tabler ein paar Minuten zu spät gekommen, so konnten die anderen Vier schon mal ein Bierchen geniessen. Kurz nach 18:00 Uhr begann die etwas andere Betriebsbesichtigung mit Sacha Schibli, welcher uns herzlich begrüsst hat. Er erzählte uns verschiedenen Anekdoten, wie er zum Bierbrauer wurde und was für Hürden er überwinden musste. Das Ganze hat er auf eine sehr unterhaltsame und amüsante Art und Weise erzählt und ist dabei ab und zu ein wenig abgeschweift. Wir haben ihm, wie es sich für gute Tabler gehört, dann wieder zum roten Faden geführt. Nach knappt 90 Minuten wussten wir vieles über Bier und deren Herstellung und nahmen gemeinsam auf der Festbank im Lager platz. Wer dachte, der Spass ist jetzt vorbei, hat sich getäuscht…es ging erst recht los. Bei einem feinen Bünderplättli und verschiedenen Bieren, zeigte sich Sacha von der Komikerseite her. Ein Spruch folgt dem anderen und wir konnten uns fast nicht mehr halten vor Lachen. Es war ein informativer und sehr amüsanter Abend. Wer nicht dabei war, hat definitiv was verpasst.