Am Samstag, den 19. März traf sich der RT 14 zum nächsten Streich. Nach dem Ausflug ins Stadthaus Chur stand am letzten Wochenende ein Besuch im grössten Reifen der Welt, der Allianz Arena, auf dem Programm. Angemeldet waren acht Mitglieder und schnell wurde klar, dass der Petrus an diesem Wochenende, ein 1860er war. Bei perfektem Wetter nahm der RT die Fahrt nach München unter die Räder. First Destination war natürlich das Hofbräuhaus. Bier und ein deftiges Abendessen standen auf dem Menu. Danach ging es für einen kurzen Abstecher an die Hotelbar – die in Graubünden wohl eher als Club durchgehen würde. Bis auf Pat und Michi strichen alle bei Zeiten ihre Segel – mit dem Wissen, dass am Sonntag ein üppiges Programm auf uns wartet. Schon um 7:00 h trafen wir uns am Empfang. Andrea Schocher von der HTW brachte uns in die Allianz Arena – oder eben zum grössten Reifen der Welt. Sascha Färber, Leiter Organisation & Stadionmanagement und Sebastian Ernst, Leiter Marketing und Vertrieb Allianz Arena München Stadion GmbH zeigten uns welche Maschinerie hinter dem Weltstadion steckt. Wieder deftige Kost à la Bayern nur dieses Mal eben fürs Hirn. Bei einem kleinen Mittagessen in der VIP Lounge versuchten wir die vielen Fakten und Eindrücke zu sortieren. Danach mischte sich der RT 14 unter die 20’500 Fans, um ein schwaches Spiel zwischen 1860 München und Arminia Bielefeld zu sehen. Die beiden Mannschaften raubten sich gegenseitig wichtige Punkte im Abstiegskampf. Pat war das ziemlich egal. Für ihn war es das erste Fussballspiel des Lebens. Jetzt ist er 1860-Fan. Ein Leben lang versteht sich.