10 Jungs des Round Table trafen sich am Donnerstag 7. Februar um 18.00 Uhr in Surava bei der Skatelinie. Dort erhielten sie ihre Schlittschuhe und die restliche Ausrüstung. Für einen der Herren war von Anfang an klar, dass er zu wenig fit für die Strecke ist und daher auf die Fahrt auf der Eisbahn verzichtet. Die restlichen 9 Tabler rüsteten sich mit Schlittschuhen, Schonern, Helm und Stirnlampe aus. Vor der Kasse zogen sie die ersten Runden und wärmten sich auf. Eine weiterer bekam es dann mit der Angst zu tun, worauf er seine Schutzausrüstung und die Schlittschuhe abzog und retour gab – Sicherheit geht vor. Die verbleibenden 8 Jungs machten sich mit dem Bus auf den Weg Richtung Start, in Alvaneu Bad. Kaum angekommen, starteten sie voller Elan und einer Prise Ehrfurcht auf den Eisweg. Mit mehr oder weniger Eleganz fuhren sie Richtung Surava. Die Stirnlampen beleuchteten ihnen den Weg durch die Nacht. Trotz höchster Geschwindigkeit und atemberaubenden Stunds kam alle unverletzt in Surava an. Nach dem Umziehen stiessen die mutigen und waghalsigen Jungs, zu den zwei Herren, welche es sich schon in der Fonduestube gemütlichen machten. Gemeinsam genossen sie den Abend bei ein paar Bierchen und einem feinen Fondue, bevor sie sich auf den Weg Richtung Chur machten.